Energieeffizienz beim Wohnen

Ökohäuser, beziehungsweise Niedrigenergiehäuser erfreuen sich immer größerer Nachfrage und entwickeln sich stetig weiter. Dabei gibt es mehrere Faktoren, durch welche sich ein gutes ökologisches und gesundes Gebäude auszeichnet.

Hier eingesetzten Massivholzelemente bestehen ausschließlich aus Massivholzverbindungen. Weiterhin ist das Holz gänzlich frei von chemischen Zusätzen und dadurch gänzlich schadstofffrei. Ein wichtiger Faktor ist hierbei, dass das verwendete Holz ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Gebirgswäldern stammt. Ressourcenschonung und Umweltverträglichkeit stellen zwei Leitthemen dar.

Als KfW-Effizienzhaus erfüllt die Immobilie auch die eigenen hohen Erwartungen an Energieeffizienz und Energieeinsparpotenzial. Denn es benötigt nur 50%-70% der Energie eines vergleichbaren Neubaus. Dies erreicht der Neubau unter anderem auch durch das moderne Aufzugsystem der Firma OTIS, welches sich die Schwerkraft nutzbar macht und die beim Bremsvorgang entstehende Energie wieder zurückgewinnt und in das hausinterne Stromnetz einspeist.

Ein weiterer Pluspunkt: Ein Fernwärmesystem ist an eine Hackschnitzelverbrennungsanlage geknüpft. Auch moderne Leitgedanken im sozialen Gebäudebau werden mit dem Thema der Barrierefreiheit konsequent verfolgt: Neben speziellen Parkplätzen für Personen mit körperlicher Beeinträchtigung sind alle Gebäude – vom Aufzug bis zu den Duschen – barrierefrei konzeptioniert.

PRESSEKONTAKT

Presseservice Opus Bonum GmbH
Redakteurin

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.opus-bonum.de
E-Mail : presseservice@opus-bonum.de
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1